Digitalisierung der Kinder- und Jugendhilfe Thüringen – ein Kommentar

Die zielgruppenorientierte und bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in Thüringen ist uns ein wichtiges Anliegen. Dafür engagieren wir uns – die Kinderrechte auf Beteiligung, auf Teilhabe an der Gesellschaft, auf Förderung, aber auch auf Schutz fest im Blick!

Es geht um nichts weniger als die sinnvolle Verzahnung digitaler und erfolgreich etablierter analoger Angebote und Kanäle der Kinder- und Jugendhilfe, um die sinnvolle Erweiterung technischer Möglichkeiten auf Organisationsebene sowie um die Erleichterung und Ermöglichung von Arbeitsabläufen bei gleichzeitigem Schutz vulnerabler Gruppen. -Nicht zuletzt hinsichtlich ihrer z.T. höchstsensiblen Daten, die digital abgebildet und verarbeitet werden.

Wir wollen eine Kinder- und Jugendhilfe in Thüringen, die Kinder und Jugendliche dort erreicht, wo sie heute viel Zeit verbringen und affin sind. Das muss politisch gewollt sein und durch entsprechende Beschlüsse und Finanzierungs- und Verstetigungsmaßnahmen gefördert werden. 

Zugleich dürfen bestehende Orte, Kontakt- und Beratungsmöglichkeiten im Analogen nicht verloren gehen. Jungen Menschen Unterstützungssysteme, aber auch vielfältige und spannende Freizeitangebote zugänglich zu machen, bedeutet im Sinne der Kinder und ihrer Rechte, dass ihnen die Wahl gegeben wird. Etwa in den Fragen: Führe ich ein vertrauensvolles Gespräch lieber von Angesicht zu Angesicht oder bevorzuge ich anonyme Beratungsformen, etwa einen unverbindlichen Chat? Bin ich an Erlebnispädagogik in der Natur interessiert oder mache ich mit beim Programmier-Workshop?

Nicht zu vergessen: Wer Kinder stärken möchte, muss immer auch an die Stärkung von Erziehenden und Fachkräften denken. Es geht um funktionierende digitale Infrastruktur und technische Ausstattung, aber auch um Aus- und Weiterbildung, Aufklärung, Neugier und Haltungsarbeit.

All das vor dem Primat der Fachlichkeit. Digitalisierung der Kinder- und Jugendhilfe funktioniert nicht zum Selbstzweck, sondern muss sinnhaft und differenziert nutzbargemacht und ausgeschöpft werden.

Dafür engagieren wir uns im Projektteam der Digitalwerkstatt Digitalisierung der Kinder- und Jugendhilfe im Rahmen des Updates der Thüringer Strategie für die Digitale Gesellschaft 2021 sowie der Arbeitsgruppe des Landesjugendhilfeausschusses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anschrift
Der Kinderschutzbund Landesverband Thüringen e.V. #Kinderrechte digital leben! Johannesstr. 2 99084 Erfurt