Welt Frauentag

We can change the world! Für ein diskriminierungsfreies Aufwachsen unserer Kinder braucht es Veränderungen sowohl in den Glaubenssätzen und der Bildung als auch auf Seiten der IT-Branche. 👩‍💻✊🏋️

➡ Frauen sind in der IT-Branche unterrepräsentiert. Während Grundschülerinnen genauso für MINT-Themen zu begeistern sind wie ihre männlichen Mitschüler, glauben Mädchen zum Ende der Schulzeit oft, dass Mathematik und Naturwissenschaften eher etwas für Jungs seien. Der Zusammenhang zu schlechteren Noten ist belegt. Initiativen wie der Girls‘ Day begeistern Mädchen für MINT-Berufe.

➡ Die Darstellung von Mädchen und Frauen in vielen Videospielen ist stark sexualisiert und findet innerhalb fester Rollenklischees statt. Good news: Ein Umdenken in der Gaming-Industrie ist zu erkennen. Etwa wird mehr Diversität in den Programmierenden-Teams gefördert. 

➡ Sexistische Kommentare gegenüber Mädchen und Frauen sind in Online-Games und -Communitys allgegenwärtig. Auch heute noch sind Menschen nur aufgrund ihrer zugeschriebenen Geschlechtszugehörigkeit Betroffene von Hass. 

➡ Sprachassistenten haben eine weibliche Stimme und reagieren unterwürfig auf sexistische Aussagen. Entwicklungen zielen darauf ab, dass Alexa & Co. angemessener auf Beleidigungen reagieren. Doch warum sollten digitale Assistenten überhaupt weiblich zugeschriebene Merkmale haben? Auch geschlechtsneutrale oder feministische Varianten werden gefordert. 

➡ Auch Algorithmen können Mädchen und Frauen diskriminieren. So sind Frauen z.B. bei der Kreditvergabe im Kontext von Berechnungen durch KI teilweise benachteiligt, da in der Vergangenheit eher Männer Kredite beantragt und abbezahlt haben und sie so in der Logik der Algorithmen als kreditwürdiger gelten. Das Optimierungsfeld „diskriminierungsfreie Algorithmen“ ist seit einigen Jahren auf der Agenda von Programmierenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anschrift
Der Kinderschutzbund Landesverband Thüringen e.V. #Kinderrechte digital leben! Johannesstr. 2 99084 Erfurt